Versorgungseinrichtung der Bezirksärztekammer Trier
» Home » Versorgungsabgaben » Allgemeines
 
 
Versorgungsabgaben ab 1. Januar 2017
 
Die Höhe der monatlichen Versorgungsabgabe entspricht dem Beitrag, der an die gesetzliche Rentenversicherung zu zahlen wäre.

Die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung wurde von monatlich 6.200,00 € ab 1. Januar 2017 auf 6.350,00 € angehoben. Der Beitragssatz ist konstant geblieben.
Die Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung sowie der Beitragssatz liegen ab 01.01.2017 bei:
Beitragsbemessungsgrenze: 6.350,00 €
Beitragssatz: 18,7 %
 

Das bedeutet bei einem Bruttogehalt von 6.350,- € und mehr beträgt die monatliche Versorgungsabgabe 1.187,45 €. Liegt das Bruttogehalt darunter, sind anteilig 18,7 % zu leisten.

Die Entrichtung der Versorgungsabgaben erfolgt in der Regel zum 15. jeden Monats rückwirkend für den vergangenen Monat (Bsp.: am 15. Mai für  April).
Für Mitglieder, die uns Vollmacht für das Bankeinzugsverfahren erteilt haben, werden wir Vorsorge treffen, dass die entsprechende Versorgungsabgabe zu dem jeweiligen Termin von uns abgebucht wird.

Die Zahlung von zusätzlichen Versorgungsabgaben kann bis zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres erfolgen. Beiträge zusätzlich zu den sogenannten Pflichtabgaben kann jeder zahlen, auch angestellte Ärzte. Jedes Mitglied kann ohne Berücksichtigung des Alters und ohne Gesundheitsprüfung die laufenden Versorgungsabgaben bis zur Höchstabgabe aufstocken.

 



Versorgungseinrichtung
der Bezirksärztekammer Trier
Balduinstraße 10-14
54290 Trier
 
Tel.
: 0651 / 170 886- 0
Fax
: 0651 / 170 886- 66
Mail
: info@ve-trier.de